Erdige Töne sorgen für Ursprünglichkeit

02.11.2016 Neue Sortierungen „Leeds“ und „Wales“ erweitern das Hagemeister-Portfolio.

Solide und erdverbunden

so wirken die neuen Hagemeister-Sortierungen „Leeds“ und „Wales“ auf den Betrachter. Mit den neuen Farben baut das Nottulner Klinkerwerk seine Palette im Bereich der Brauntöne aus. Während die Sortierung „Leeds“ mit Farbwechseln im Graubereich punktet, überzeugt „Wales“ aus der Ferne mit einer matten Wirkung. Gemeinsam haben beide Sortierungen die Natürlichkeit, die die Schattierungen gewachsener geologischer Erd-Schichten aufgreift.

Mit der Sortierung „Leeds“ erweitert Hagemeister sein Angebot im Bereich der erdbraunen bis schiefer-anthrazitfarbenen Töne. Die gräulichen Schiefer-Schattierungen sind dabei eine Hommage an die Landschaft rund um die britische Stadt Leeds, in der sich Täler aus Sand- und Tonschichten mit bewaldeten Hügeln abwechseln, in denen noch heute Schiefer zu finden ist. Der lebendige Wechsel der Übergänge mit teils reflektierenden, teils matten Partien bewirkt ein stimmungsvolles Lichtspiel über den Tag hinweg – und das durch alle Jahreszeiten. Im Ganzen entsteht eine Fassade, die dreidimensional erlebbar ist.

Raue Tonverwerfungen sorgen für haptisches Erlebnis

Bei der Sortierung „Wales“ ergibt sich eine farbliche Ausgeglichenheit. Erdige, miteinander verwandte Töne gehen sanft ineinander über und verschmelzen zu einem ruhigen Bild. So wirkt die Sortierung sofort bekannt und vertraut. Aus der Ferne erscheint die Sortierung matt, von Nahem betrachtet präsentieren sich raue, haptisch ansprechende Tonverwerfungen. Bei „Wales“ werden Erinnerungen an die britische Region wach, die in weiten Teilen von Mooren und Gebirgen geprägt ist.

Fassade wird lebendig

Beide Sortierungen bestechen durch ihre grob strukturierte, aufgebrochen wirkende Oberfläche, die an die Ursprünglichkeit frischer Lehmerde anknüpft. Die Beziehung zum Boden als Ursprung für Klinker zeigt sich bei „Leeds“ und „Wales“ besonders eindrucksvoll. Die unterschiedliche Beschaffenheit der verschiedenen Erdschichten spiegelt sich in der Struktur der Klinker wider; die regionalen Färbungen durch Moore, Schiefer und andere natürliche Strukturen bieten Assoziationen zu den Nuancen: So, wie Bergregionen je nach Lichteinfall ihre Farben wechseln, so changieren auch die Tönungen der neuen Hagemeister-Sortierungen. Durch Streiflichteffekte an der Fassade wird die verklinkerte Fläche lebendig. Mit den neuen Sortierungen ist das Portfolio der Hagemeister-Klinker um zwei intensive Schattierungen erweitert worden, die sich perfekt in das bisherige Sortiment einfügen.

<- Zurück zu: BrandNeues

zum Seitenanfang