Energieklinker - Wärmequelle Hauswand

Wärme ganz einfach und umweltfreundlich über die Hauswand erzeugen – mit dem „Energieklinker“ von Hagemeister jetzt möglich.
Das zum Patent angemeldete System nutzt die Sonneneinstrahlung auf die Fassade, um Energie zum Heizen und zur Warmwasserbereitung zu gewinnen. Von außen vollkommen unsichtbar, lässt sich auf diese Art an sonnigen Wintertagen ein wesentlicher Anteil der benötigten Heizenergie eines modernen Wohngebäudes  erzeugen.
Maximale Effizienz, minimaler Kapitalaufwand!

Der „Energieklinker“ wurde gemeinsam mit Christian Hagemeister in einem Projekt der Fachhochschule Münster vom Forschungsteam Prof. Dr. Dietmar Mähner, Carina Brand und Jacob Lengers vom Fachbereich Bauingenieurwesen entwickelt und in mehreren Versuchsaufbauten getestet.

Das Prinzip

In den speziell gefertigten Klinkern wird bei der Verarbeitung ein dünnes Mehrschichtverbundrohr verlegt. Darin zirkuliert eine gegen Frost unempfindliche Flüssigkeit. Trifft die Sonneneinstrahlung auf die Fassade, werden Klinker und Flüssigkeit erwärmt. Durch die Zirkulation im Rohr wird die Wärme abgeleitet und der Wärmepumpe zugeführt. Die so gewonnene Energie kann dann zum Heizen oder zur Wassererwärmung genutzt werden.
Dank der speziell gestalteten Klinker ist das Verlegen des Rohres denkbar einfach und nur mit sehr geringem Mehraufwand beim Mauern verbunden.
Wartung und Reinigung sind im Gegensatz zu anderen Systemen nicht erforderlich!

 

Eine Beispielrechnung

Südfassade Bruttowandfläche = 36,72 m2   ----- 110,05 m
Fensterfläche = 10,23 m2                          ----- 135,48 m
Netto-Wandfläche = 26,49 m2                    ------ 38,80 m

Netto-Wandfläche und Extraktionspotential liefern:
1,7 · 26,5 = 45 kWh/Tag

Dies entspricht dem durchschnittlichen Energieverbrauch
eines KfW-Effizienzhaus 70 mit 140 m2 Wohnfläche.

zum Seitenanfang