Fassadenarchitektur mit Format

10.07.2002 Ein neues "optisches" Klinkerformat prägt die Fassade des Deilmann-Büro-Parks in Münster.

Mit dem nach der katalanischen Hauptstadt benannten Klinker-Sortierung "Tarragona" beschreitet Hagemeister neue Wege der Fassadengestaltung. Die Neuheit hat der Klinkerhersteller aus Nottuln für das Architekturbüro von Dipl.-Ing. Andreas Deilmann, Münster, speziell zur Gestaltung der Kopffassaden der Deilmann-Park-Gebäude in der Stadt des Westfälischen Friedens entwickelt.

Der erste von insgesamt vier dieser mediterran gestalteten Kuben wurde bereits im Frühjahr fertiggestellt und bezogen. Das Gebäude-Grundmodul besteht dabei aus einem zweiflügeligen, 4-geschossigen Baukörper mit 5.200 qm Nutzfläche. Die Büros präsentieren sich architektonisch anspruchsvoll mit "Loftatmosphäre" und einer funktional großen Variabilität.

Bei der für das Mauerwerk eingesetzten neuen Sortierung handelt es sich um einen Klinker im Format 2DF, der durch einen warmen, mediterranen Terrakotta-Ton besticht. Ein weiteres Kennzeichen ist eine Scheinfuge in der Mitte des Klinkers. Sie teilt den Stein in kleine, an klassische Fliesenornamentik erinnernde Quadrate.

<- Zurück zu: BrandNeues

zum Seitenanfang