VILLEN-ENSEMBLE IN HERRSCHAFTLICHEM KONTEXT

01.04.2021 Neues Wohnquartier „Wilhelmshöhe“ mit mehreren neuen Stadtvillen in unmittelbarer Nachbarschaft der Henle-Villa ziert den Duisburger Kaiserberg mit feiner Klinkerfassade.

In Duisburg-Duissern liegt am Fuße des Kaiserbergs die Henle-Villa aus den 1920er Jahren. Einst Treffpunkt für Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur, stand das herrschaftliche Gebäude auf dem 9.300 m² großen Parkgrundstück viele Jahre leer. Druschke und Grosser Architekten haben sich sowohl der städtebaulichen Planung als auch der Architektur angenommen. Sie haben nicht nur der Henle-Villa ihren einstigen Charme zurückgegeben, sondern acht weitere villenartige Neubauten für exklusives Wohnen mit Fernblick geschaffen. Ihre Fassaden ziert die von uns eigens für das Projekt hergestellte Klinkersortierung „Wilhelmshöhe HSG“ im Langformat. Diese wirkt an der Gebäudehülle von weitem so hell und monochrom wie die Putzfassade des denkmalgeschützten Bestands, doch aus der Nähe offenbaren die Steine ein weiches, lebhaftes Farbspiel und eine feine Textur. 

 

 

PROJEKTDATEN:

 

Architektur: Druschke und Grosser Architektur, Architekten BDA, Duisburg (@druschkeundgrosserarchitektur) 

Bauherr: Quartier Wilhelmshöhe GmbH / Blankbau SCS GmbH & Co. KG, Duisburg 

Klinker: Objektsortierung „Wilhelmshöhe HSG“ 

Format: ModF (290 x 115 x 40 mm) 

Verklinkerte Fläche: ca. 4.000 m² 

Fotografie: Andreas Secci, @andreas_secci_fotograf 

 

<- Zurück zu: BrandNeues

page top Mein Merkzettel