DeutschEnglishNederlandsDanskРусскийFrançaiseItalianoEspañol
 

Moderner Schulbau im westfälischen Münster

10.09.2020 Wolbeck, im Südosten Münsters gelegen, bietet mit dem Wald- und Naturschutzgebiet „Tiergarten“, der Nikolauskirche mit historischen Kunstschätzen und dem Drostenhof, das wohl bedeutendste Renaissancedenkmal in Westfalen, einige Anziehungspunkte. Wegen seiner zentralen Stadtrandlage mit Grünanschluss ist der Stadtteil vor allem bei jungen Familien beliebt. Eine ausgezeichnete Infrastruktur und die gute Versorgung mit Schulen und Kindergärten macht Wolbeck für diese Zielgruppe zusätzlich attraktiv. Genau in diesem Bereich hat Münster nun nachgerüstet. In direkter Nachbarschaft zu einer ebenfalls neu errichteten Kindertagesstätte stellt der Neubau einer zweizügigen Grundschule, nach einem Entwurf von Lindner Lohse Architekten BDA, einen neuen Ortsmittelpunkt dar. Der helle Handstrich-Klinker der Hagemeister-Sortierung "Farsund HS" in einem langen Modulformat gibt der klar strukturierten Fassade ein ruhiges Erscheinungsbild.mehr lesen

Historischer Platz als neuer Anziehungspunkt in Odense

13.08.2020 Im Zentrum der Großstadt Odense auf der dänischen Insel Fünen vollzieht sich seit einigen Jahren ein starker historischer Wandel. Die groß angelegte Neugestaltung begann 2014, als die vierspurige Hauptstraße Thomas B. Thriges Gade für den Verkehr gesperrt wurde und die Umwandlung des Gebietes in ein lebendiges und grünes Viertel für Wohnen und Kultur erfolgte. Die Idee dahinter bestand darin, die Verbindungen zwischen den historischen städtischen Umgebungen im Herzen von Odense, die durch den Bau der Straße in den 1960er Jahren unterbrochen wurden, wiederherzustellen. Integraler Bestandteil des Gesamtprojektes ist die Neugestaltung des Oluf Bagers Plads mit der Errichtung zweier Gebäude sowie einer neuen Platzgestaltung nach einem Entwurf von Praksis Arkitekter aus Svendborg. Die Besonderheit: Die Pflasterung mit Hagemeister-Klinkern wird in das angrenzende Gebäude fortgeführt und schafft so eine Verbindung von außen und innen.mehr lesen

Neue Landmarke für den Postplatz in Dresden

26.06.2020 Die Kunst- und Kulturstadt Dresden hat nicht nur seinen Touristen, sondern auch seinen Bewohnern einiges zu bieten. Nicht umsonst wird die Stadt auch "Elbflorenz" genannt. So landet die Metropole im Osten Deutschlands in Sachen Lebensqualität regelmäßig in den Top 10 entsprechender Rankings. Am Postplatz im Zentrum trifft historische auf moderne Architektur. Im Zuge der Umgestaltung des Platzes entstehen im Umfeld zahlreiche neue Projekte für Wohnen und Arbeiten. Eine neue Landmarke ist das Haus Postplatz. Der Solitärbau, entworfen vom Architekturbüro Tchoban Voss, verweist mit seiner Kubatur und Gliederung auf die umliegenden Gebäude. Der Hagemeister-Klinker in der Objektsortierung "Postplatz HS" sorgt mit seiner Optik und Haptik für Lebendigkeit. mehr lesen

Sorgsamer Umgang mit einem Stück Baugeschichte

08.06.2020 Zahlreiche Gebäude der Stadt Dortmund tragen die Handschrift des berühmten Architekten Friedrich Kullrich. So auch das Fritz-Henßler-Berufskolleg am Rande der Innenstadt. Das 1909 erbaute Gebäude unterzog sich in den vergangenen Jahren einer umfassenden Erneuerung. Es steht nun als Baudenkmal und in gleicher Weise als exemplarisches Beispiel einer gelungenen Umnutzung und Erweiterung dar. Die Architekten des Bochumer Büros SSP modernisierten den Schulkomplex und vergrößerten diesen zukunftsfähig. Der Fokus dabei lag auf der behutsamen Einfügung der erforderlichen Neubaukörper in den denkmalgeschützten Bestand. Als Fassadenmaterial wurden Klinker des Nottulner Werks Hagemeister verwendet, die sich optisch harmonisch an das Bestandsgebäude angleichen.mehr lesen

MIT TERMIN WIEDER AUSSTELLUNGSBESUCH MÖGLICH

07.05.2020 Wir freuen uns, ab sofort wieder Beratungen nach Terminvereinbarung in unserem Ausstellungszentrum anbieten zu können – selbstverständlich unter Berücksichtigung aller Präventionsmaßnahmen und -Empfehlungen.mehr lesen

Solitär stiftet Identität im Quartier

13.04.2020 Die Universitätsstadt Freiburg im Breisgau ist um eine neue Landmarke reicher. In dem quirligen Stadtteil Haslach entsteht in den nächsten Jahren das Quartier Gutleutmatten mit rund 500 geplanten Wohneinheiten für etwa 1.300 Menschen. Im westlichen Teil des Neubaugebietes sticht schon jetzt ein markantes Wohnhaus hervor. Der neungeschossige Turm ist bereits von Weitem aus sichtbar und markiert den Eingang zum neuen Quartier. Die Architekten des Büros Harter & Kanzler entschieden sich bei der Fassadengestaltung für Hagemeister Klinker der Handstrich-Sortierung Weimar HS.mehr lesen

Urbanes Wohnzimmer auf dem Dach

30.03.2020 Als Erweiterung der Zentrale des Dänischen Roten Kreuzes in Kopenhagen wurde ein Haus für freiwillige Helfer geschaffen. Das Gebäude ist als asymmetrisches Dreieck mit einer spektakulären, zugänglichen Fläche gestaltet worden – eine Art Treppe, die das eigentliche Dach des Komplexes bildet. Die tatsächliche Gebäudeerweiterung von 750 m² liegt unterhalb des Straßenniveaus. Das Freiwilligenhaus ist über einen gemeinsamen Eingang direkt mit der Zentrale verbunden. Die in Zusammenarbeit mit Hagemeister eigens für das Projekt entwickelte cremeweiße Objektsortierung gibt dem Haus einen einladenden Charakter.mehr lesen

Neuer historischer Stadtkern in Apenrade

18.03.2020 Die dänische Kleinstadt Apenrade, in einem Meeresarm der Ostsee gelegen, hat eine lange Tradition als Seefahrerstadt und zieht mit ihrer Gemütlichkeit auch heute noch Besucher von Nah und Fern an. Durch eine spezielle Bauweise haben viele Orte in Dänemark ein einheitliches Stadtbild. So auch Apenrade, wo sich in der Altstadt gut restaurierte Bürger- und Handwerkerhäuser aus dem 18. Jahrhundert finden. Um den denkmalgeschützten Gebäuden mehr Ausdruck zu verleihen und den Ortskern allgemein aufzuwerten, wurden die Straßen und Plätze rundherum erneuert und konsequent verbunden. Die Architekten des Kopenhagener Büros ADEPT wählten dazu die Hagemeister Pflasterklinker "Odense" und "Manchester".mehr lesen

Modernes Wohnen am Prenzlauer Berg

04.03.2020 Der Berliner Bezirk Prenzlauer Berg hat sich nach der Wende erst zum Szeneviertel und dann zum Familienbezirk entwickelt. Neben zahlreichen trendigen Restaurants und Cafés gibt es hier auch ein ganz besonderes Wohnflair. „Prenzlberg“, wie der Stadtteil auch liebevoll genannt wird, ist das größte zusammenhängende Gründerzeit-Altbaugebiet Deutschlands. Am nördlichen Rand des Bezirks im Übergang zu Pankow hat das Büro von Gnädinger Architekten einen L-förmigen, 7-geschossigen Wohnkomplex realisiert, der auf die noch vorhandene Blockrandbebauung am äußeren Ende des Prenzlauer Bergs reagiert. Mit der Klinkerfassade, verarbeitet mit der Hagemeister-Sortierung Farsund HS, konnten weiche Formen und Rundungen umgesetzt werden.mehr lesen

Sonderformziegel bietet Vögeln und Fledermäusen Unterschlupf

29.02.2020 Für das Nottulner Klinkerwerk spielt das Thema Nachhaltigkeit nicht erst seit der Entwicklung des Energieklinkers eine besondere Rolle. Mit der Kreierung eines Sonderformziegels, der als Ersatzhabitat für verschiedene Vogel- und Fledermausarten dient, liefert Hagemeister nun einen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz. Mit dem innovativen Ökoklinker können Brut- und Nistmöglichkeiten z. B. bei einer Sanierung erhalten und beim Hausbau neue geschaffen werden. Der Sonderformziegel kann optisch der Hausfassade angepasst werden und fügt sich nahtlos ein.mehr lesen

page top Mein Merkzettel