Laufteams beim „MüMa 2019“

17.09.2019 Viel Ruhm und viel Ehr´ für den Münster-Marathon - aber der 18. war auch verdammt gut. Spaß, Sport und Teamgeist stand dabei für die Hagemeister-Läufer*innen ganz groß im Vordergrund. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen ging es auch für die drei Staffeln des Klinkerwerks an den Start am Schlossplatz.

Ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm mit Trommlern, Bands und Cheerleadern bis zu Privatgruppen mit Kuhglocken munterte die Aktiven direkt an der Strecke auf und erzeugte so ein sportliches Gesamtkunstwerk mit großem Publikumsinteresse, das nicht mit Applaus und Aufmunterung spart.

Grandios war der Zieleinlauf auf dem Prinzipalmarkt, wo dem Marathon-Sieger James Kiptum Barmasai (2:11:40 h) ein begeisterter Empfang bereitet wurde. Bei den Frauen erlief sich Chaltu Negasa ihren Sieg in 2:30:59 h.

Rekorde meldete die Organisation des MüMa bereits vor dem Start der 18. Austragung. 9.113 Läuferinnen und Läufer hatten sich angemeldet. Die kamen aus 46 Nationen, mehr als jemals davor. Zu 6.320 Staffelläufer beim Fiducia & GAD Staffelmarathon und 2.350 Marathon-Solisten gesellten sich auf den letzten 6,2 Kilometern 323 Teilnehmer am AGRAVIS-Gesundheitslauf und weitere rund 300 Kinder, die beim Stadtwerke-Kids-Marathon in den Genuss von anderthalb Kilometern mit Original-Marathon-Zieleinlauf auf dem Prinzipalmarkt kamen.

12 von den 5820 Finisher in den Staffelquartetts waren die „Dauer(B)Renner“ des Klinkerwerks Hagemeister. Ein Team sogar wieder unter den Top 200.

Alle ließen sich vom kollektiven „Lauffieber“ anstecken und genossen den Event in vollen Zügen – und das nun schon im 6. Jahr!

<- tilbage til nyhedslisten

zum Seitenanfang