Einkaufszentrum Hürth Park

Einkaufszentrum Hürth Park

Über dieses
Projekt

Standort: Hürth, Deutschland
Objekttyp: Öffentlicher Raum
Architektur: RKW Architektur+Städtebau, Düsseldorf
Auftraggeber / Bauträger: DEGI vertreten durch Allianz Immobilien GmbH
Objektsortierung
-Infos auf Anfrage.
Emden (200 x 100 x 50/23 mm) ca. 7500 m²
Klinker Format Verklinkerte Fläche

Zu einem kundenfreundlichen Einkaufszentrum mit zusätzlichen Handelsflächen sowie einladenden Sitz- und Ruhebereichen haben RKW Architektur+Städtebau das Hürth Park Center in der Nähe von Köln umgestaltet. Die Düsseldorfer Architekten haben das unübersichtlich gewachsene Einkaufszentrum aus den 70er Jahren neu strukturiert und mit Hagemeister Klinker der Sortierung „Emden“ revitalisiert. Nach dem Umbau präsentiert sich das Center zeitgemäß aus einem Guss. Die warmtonige Bodengestaltung mit orange-rot-blau-buntem Klinkerpflaster leitet die Kundenströme und lädt in den Ruhebereichen zum Aufenthalt ein. Nach über 30 Jahren war das Einkaufszentrum am Rande des Hürther Stadtkerns, umgeben von öffentlichen Gebäuden und Wohngebieten, in die Jahre gekommen. Unstrukturiertes Wachstum ließ Sackgassen entstehen und erschwerte die Orientierung im Center. Mit einem ganzheitlichen Struktur- und Gestaltungskonzept haben RKW Architektur+Städtebau aus Düsseldorf dem Einkaufszentrum ein zeitgemäßes Erscheinungsbild verliehen, öffnende Durchgänge und zusätzliche Handelsflächen sowie Rundwege geschaffen. Für ein einladendes Ambiente sorgt die Pflasterung der offenen, nicht überdachten Laufwege mit Hagemeister Klinker der Sortierung „Emden“. Im Fischgrätverband verlegt, leitet der warmtonige Pflasterstein die Kunden entlang der Schaufensterflächen und lädt diagonal versetzt in möblierten Sitz- und Ruhezonen zum Ausruhen ein. Für ein einheitliches Gesamtbild führen die gepflasterten Flächen bis in den Außenbereich des Einkaufszentrums. Schon vor dem Eingang stimmt die Bodengestaltung den Besucher auf das zeitgemäße Flair der Großanlage ein. „Die Klinker haben eine große Wirkung auf die Kundenströme. Da alle MallFlächen neu gepflastert wurden, ist der Boden eines der wichtigsten Merkmale der Gesamtgestaltung“, erläutert RKW Architekt Wolfgang Suhr die Bedeutung der Materialwahl. Als Kontrast zum warmtonigen Untergrund heben sich weiße Stützen und Alu-Rasterdecken unter den Mall-Dächern sowie Brüstungs- und Attikaverkleidung von der verklinkerten Fläche ab. Das harmonische Zusammenspiel der Farben und Materialien wertet den Gesamteindruck des Einkaufszentrums auf und macht es noch beliebter. Laut Zählungen besuchen nach der Revitalisierung deutlich mehr Kunden den Hürth Park, und die Einzelhändler melden gestiegene Umsätze.

»Der Klinker „Emden“ zeichnet sich durch seine warme Farbe aus und wirkt einladend auf die Kunden. Das konnten wir besonders in den neuen Sitz- und Ruhebereichen beobachten, die außerordentlich stark genutzt werden.«

Friedel Kellermann, Dipl.-Ing. Architekt, AIV; Gesellschafter RKW Architektur+Städtebau