Geisteswissenschaftliche Fakultäten

Geisteswissenschaftliche Fakultäten

Über dieses
Projekt

Standort: Leipzig, Deutschland
Objekttyp: Schule + Gesundheit + Sport
Architektur: Dietrich & Dietrich, Stuttgart
Objektsortierung
-Infos auf Anfrage.
Tarragona (DF 240 x115 x 52 mm)
Klinker Format

Die markante Klinkerfassade des 6-geschossigen „Neubaus Geisteswissenschaften“ in der Nähe der Uni-Bibliothek Leipzig leuchtet weithin in einem warmen, freundlichen Terrakotta-Ton. Mit ihrer Farbwahl „Tarragona“, die bei aller Modernität eine beruhigende und harmonisierende Ausstrahlung hat, passten die Planer das Bauwerk ideal in das historisch geprägte Umfeld ein. Zugleich stehen die Fassadenklinker in lebendigem Dialog mit den großformatigen, symmetrisch angeordneten Fenstern und den gläsernen Verbindungstrakten zwischen den Institutsgebäuden. Der beabsichtigte Name „Ernst-Bloch-Haus“ würde dem derzeitigen Zweck entsprechen: die Klinkerbauten sind unter anderem das neue Domizil der philosophischen sowie zahlreicher weiterer geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Der Komplex gliedert sich in fünf kubenförmige Einzelbauten, die durch gläserne Kommunikations- und Verkehrszonen funktionsgerecht miteinander verbunden sind. Den Kuben sind durch ihre gestaffelte Anordnung jeweils eigene Innenhöfe zugeordnet. Hinter der mediterran anmutenden Klinkerfassade befinden sich großzügige, lichtdurchflutete Arbeitsräume. Die Fenster wirken wie ein Spiel mit Quadraten in Analogie zur kubenhaften Dreidimensionalität der Institutsgebäude. Jeweils an den Eckpunkten des Ensembles sorgen gebäudehohe Pflanzgerüste aus Stahl, die in bewusstem Kontrast zur Wärme des terrakottafarbigen „Tarragona“-Klinkers stehen, für architektonische Spannung. Es ist, als ob die kreative Wechselwirkung zwischen Glas und Klinker, zwischen Geist und Materie greifbare Gestalt angenommen hätte.