Kastruplundgade

Kastruplundgade

Über dieses
Projekt

Standort: Tårnby Kopenhagen, Dänemark
Objekttyp: Öffentlicher Raum
Architektur: COWI A/S, Lyngby
Objektsortierung
-Infos auf Anfrage.
Chicago (222 x 72 x 72 mm) ca. 3000 m²
Klinker Format Verklinkerte Fläche

Mit der Modernisierung des Straßenzugs Kastruplundgade in Taarnby, unweit des Kopenhagener Flughafens, ist für die Bewohner und Händler des Stadtteils sowie die Gäste des ansässigen Flughafenhotels neuer städtischer Raum entstanden, dessen Qualität zum Aufenthalt einlädt. Das international tätige Beratungs- und Planungsbüro COWI A/S mit Sitz in Lyngby hat die Neugestaltung des nördlichen Straßenabschnitts übernommen. Durch die anliegenden Geschäfte, Restaurants und öffentlichen Einrichtungen ist dieser Bereich stark von Fußgängern frequentiert. Nachdem der Technik- und Umweltausschuss die Modernisierung der Kastruplundgade beschlossen hatte, wurde die asphaltierte Fläche rückgebaut und die breite Verkehrsstraße zu einer schmaleren Tempo-30-Zone verkleinert. Dank der verengten Fahrspur konnten die Fußgängerwege verbreitert und zusätzliche Kurzparkerstellplätze entlang der Geschäftsfronten geschaffen werden. An den Straßenseiten gestalteten die Planer von COWI mehrere kleine Plätze mit gemütlichen Sitzgelegenheiten, die zum Verweilen einladen. Der „Bredager Markt“ bildet den neuen Mittelpunkt des städtischen Lebens und bietet mit der kleinen Bühne Raum für lokale Veranstaltungen. Die umfangreiche Begrünung mit Bäumen und saisonalen Pflanzen auf dem gesamten Planungsgebiet um die Kastruplundgade schafft eine angenehme, natürliche Atmosphäre. Als Bodenbelag für die neuen Außenflächen kam dunkles Tonpflaster von Hagemeister zum Einsatz. Der anthrazitfarbene Klinker der Sortierung „Chicago“ prägt das Bild aus neuen Gassen, Wegen und Plätzen und verbindet die Bereiche zu einem homogenen Ganzen. In seiner Farbigkeit bildet der Stein einen eleganten Kontrast zu den rötlichbraunen Ziegelbauten der Umgebung und schafft gleichzeitig eine ruhige Basis. Die Klinkerpflaster im Format 222 x 72 x 72 mm sind auf einer Gesamtfläche von 3.000 m2 verarbeitet. Unterschiedliche Verlegemuster zonieren das Planungsgebiet nach Nutzungen: Während die Fahrgassen im Ellbogenverband ausgeführt sind, zeigen die Fußgänger- und Durchgangswege einen klassischen Läuferverband. Ausgewählte Verweilzonen sind im Diagonalverband gestaltet. Taktile Bodenleitsysteme wurden in die Wegeführung integriert und heben sich in rotbrauner Farbgebung deutlich von dem dunklen Bodenbelag ab. Das natürliche Material Klinker überzeugt neben seine optischen Qualitäten mit höchster Stabilität und einer besonders wartungsarmen Oberfläche. Er ist frostsicher, rutschfest und hält mit der ausgeprägten Spezialfase Belastungen durch Fahrzeugverkehr mühelos stand. COWI hat mit der Neugestaltung der Kastruplundgade einen qualitätvollen Außenraum geschaffen, der für die Bewohner, Besucher, Händler und Kunden eine attraktive, innerstädtische Atmosphäre bietet.