Häufig gestellte
Fragen

Häufig gestellte Fragen - Kategorie 1

Backstein ist ein aus keramischem Material hergestellter Stein, welcher im Bauwesen zur Verblendung von Fassaden genutzt wird. Oft wird der Begriff „Backstein“ im Volksmund als allumfassende Bezeichnung für Vormauersteine aus Ton verwendet. Hier muß aber unterschieden werden und eine qualitative Abgrenzung ist nötig.
Einfache Backsteine werden bei ca. 600 – 800 °C in vielen regionalen Ziegeleien gebrannt. Sie sind mechanisch nicht so stabil und eher offenporig, weshalb sie relativ viel Wasser aufnehmen können. Dies macht den klassischen Backstein empfindlicher gegen Frost und Witterung. Oft findet sich dieser Backstein traditionell in den Niederlanden und den Skandinavischen Ländern.

Klinker sind Ziegel, die unter so hohen Temperaturen gebrannt sind, dass durch den beginnenden Sinterprozess die Poren des Brenngutes geschlossen werden. Klinker nehmen kaum Wasser auf, sind frostfest und sehr widerstandsfähig. Deshalb eignen sich daher besonders für Fassaden.
Durch verschiedenste mineralische Zusammensetzungen der Rohmasse lassen sich – unter genauer Dosierung der Feuereinwirkung – vielfältige Farbnuancen erreichen.

Für die Herstellung von Klinkern werden die Ausgangsstoffe Ton und Wasser vermengt und industriell im Strangpressverfahren geformt. Für spezielle Anwendungen zum Beispiel bei der Restaurierung denkmalgeschützter Bauwerke werden handgeformte Klinker eingesetzt. Bei der nachfolgenden Trocknung reduziert sich der Wassergehalt auf etwa 3 %, bei „guten Klinkern“ soll er unter 2 % liegen. Danach werden Klinker bei 1100 bis 1300 °C im Tunnelofen (früher in Ringöfen) gebrannt, im Gegensatz zu 600 bis 800 °C bei Backsteinen.

Klinker sind heute in Deutschland nach DIN 105-100/ DIN 771-1 genormt und deklariert. Unterschieden werden Vollklinker (KMz) mit einer Dichte von 2,0 kg/dm³ bis 2,2 kg/dm³ und Hochlochklinker (KHLz) mit einer Dichte von 1,6 kg/dm³ bis 1,8 kg/dm³. Kanalklinker sind nach DIN 4051 „Kanalklinker“ genormt.
Die Formate der Klinkersteine sind nach DIN 1053 „Mauerwerk“ genormt. Basis für die verschiedenen Formate ist das Normalformat (NF) mit Länge 240 mm, Breite 115 mm und Höhe 71 mm. Zur Fassadengestaltung lassen Architekten auch Ziegel mit Sondermaßen herstellen.

Beim Einsatz für Fassaden lassen sich vielfältige Formelemente aufmauern. Klinker wurden früher häufig im Ingenieurbau eingesetzt, zum Beispiel beim Brückenbau, beim Bau von Abwasserkanälen und bei Wasserbauwerken, bei gemauerten Sielen oder Schächten oder beim Wegebau als Pflasterklinker. Heute finden Sie Ihre Verwendung  im gesamten Hoch- und Tiefbau.

Der Name „Klinker“ soll Überlieferungen zu Folge daherrühren, dass beim Zusammenschlagen zweier Klinker ein hoher Klang entsteht – der Ziegel „klingt“ sprichwörtlich. Je höher und klarer der Klang ausfällt desto hochwertiger ist die Qualität des Klinkers.

ZIegel ist der Oberbegriff für alle Arten von aus geformter und gebrannter, künstlich hergestellten Steinen. Ziegelsteine sind ein weitverbreiteter Baustoff, der vor allem zur Erstellung von Mauern, Pflasterungen und als Dachziegel zur Abdeckung von Dächern verwendet wird. Es wird bei den Mauerziegeln unterschieden zwischen: Hintermauerziegeln für den Bau von tragenden Wänden und Verblend- oder Vormauerziegeln für die Erstellung von nicht tragenden Außen- und Innenwänden.

Hagemeister produziert hochwertige Klinker, die besonders druckfest sowie frostfest sind und wenig Wasser aufnehmen. So können Sie bei allen angebotenen Hagemeister Sorten sicher sein, dass das Produkt stabil, bruchsicher und dauerhaft optisch schön bleibt. Übrigens: In der Welt der Backsteine und Ziegel ist 'Klinker' ein besonderer Qualitätsbegriff mit eigener, besonders strenger Normung.

Die Fugenfarbe ist ein wichtiger Bestandteil der Fassade und kann einen großen Einfluss auf die Gesamtwirkung haben. Auch ob die Fuge glatt oder rau ausgeführt wird, trägt zum Wesen der Fassade bei. Daher haben Sie auf unseren Produktseiten die Möglichkeit, sich unsere Klinkersorten in verschiedenen Fugenvarianten anzeigen zu lassen und somit schon einmal einen ersten Eindruck vom Zusammenspiel von Klinker und Fuge zu bekommen. Für die Bestellung empfehlen wir Ihnen gern einen unserer Fachhandelpartner bei Ihnen vor Ort.

Hagemeister möchte für jeden Geschmack und Anwendungsfall den passenden Klinker bieten. Daher haben wir ein umfangreiches Sortiment. Natürlich können nicht alle Sorten und Formate stehts am Lager sein. Abhängig von der Zugehörigkeit zum Kern-, Basis- oder Objektsortiment wird ein Artikel nach unterschiedlicher Strategie produziert und bevorratet. Mehr zu den Kategorien erfahren Sie auf unserer Produkt-Site.

Eine Objektsortierung brennen wir nur auf Anfrage für Ihr Projekt. Sprechen Sie uns gerne zu Lieferzeit, Mindestmenge und dem genauen Ablauf an.
Wir beraten Sie gerne.

Bei Hagemeister werden einzelne Sorten in vielen Varianten gefertigt. Die Abkürzungen geben Auskunft über die Ausprägung einer Variante. Die Sorten tragen bei Hagemeister zumeist Städte- oder Regionennamen (z.B. Weimar). Vor dem Sortennamen verrät ein Kürzel das Format und somit die Produktgröße. So ist z.B. 'NF Weimar' ein Klinker der Sorte Weimar im Normalformat (NF). Hinter dem Städtenamen folgt ein weiteres Kürzel, das die Oberflächenbearbeitung der Sorte in der Produktion kennzeichnet. Ein Friesland GT ist z.B. ein Friesland mit glatter Oberfläche während ein Friesland GS ein Friesland mit geschälter, leicht rauer Oberfläche ist.

Hagemeister stellt Klinker in verschiedenen Formaten, d.h. in verschiedenen Abmessungen, her. Für die im europäischen Markt üblichen Formate werden Abkürzungen verwendet. Zum Beispiel: NF - Normalformat (240x115x71 mm)

Auf unseren Produktdetailseiten können Sie ganz einfach ein passendes Format auswählen. Die Formate stehen unten rechts neben der Auswahl der Fugenfarben. Ihre Auswahl wird Ihnen in Echtzeit auf dem Bildschirm angezeigt. In den darunter stehenden Details können Sie die genauen Maße nachlesen.

Hagemeister produziert mit jeder Charge auch ungelochte Vollsteine mit. So kommen die Vollsteine für Ihr Projekt stets aus dem gleichen Brand. Vollsteine werden in der Regel da benötigt, wo die Lochung sonst sichtbar wäre (z. B. bei gemauerten Fensterbänken, Mauerabdeckungsenden oder Untersichten). Übrigens: Unsere Klinker mit Normallochung sind in puncto Festigkeit hervorragend für das Errichten Ihrer Fassade geeignet. Es besteht keine Notwendigkeit, eine Fassade ausschließlich aus Vollsteinen zu errichten.

Ein Hagemeister-Klinker mit Normallochung ist in puncto Festigkeit hervorragend für das Errichten Ihrer Fassade geeignet. Es besteht keine Notwendigkeit, eine Fassade ausschließlich aus Vollsteinen zu errichten. Vollklinker werden in erster Linie dort eingesetzt, wo aufgrund des Mauerbildes die Lochung sonst sichtbar wäre. Das wäre z. B. bei Untersichten oder den Ecken von gemauerten Fensterbänken der Fall. Zudem gibt es Spezialanwendungen, wie den Wasserbau, für den Vollsteine vorgeschrieben sind.

Häufig gestellte Fragen - Kategorie 2

Hagemeister bietet im Kern- und Basissortiment viele Sorten im Normalformat (NF – 240 × 115 × 71 mm), Dünnformat (DF – 240 × 115 × 52 mm) und Modulformat52 (ModF52 – 290 × 90 × 52 mm) an. Bei ausgewählten Klinkern sind auch weitere Formate verfügbar. Planen Sie mit besonderen Maßen oder Formsteinen, lassen sich Objektsortierungen in vielen weiteren Formaten fertigen.

Einige klassische Sorten wie Münsterland GT, Mülheim GT oder Westfalen GT bieten wir im Kern- bzw. Basissortiment auch im Reichsformat (240 × 115 × 63 mm) an. Weitere Sorten können als Objektsortierung auftragsindividuell für Sie produziert werden.

Der Quadratmeterbedarf wird auf der Produktseite bei jedem unserer Klinker je Format angegeben.

HIer eine Übersicht über die gängigsten Formate und ihren Stückbedarf pro qm:

Normalformat NF (240x115x71 mm) - 48 Stk.
Dünnformat DF (240x115x52 mm) - 64 Stk.
2-faches Dünnformat 2DF (240x115x113 mm) - 32 Stk.
Reichsformat RF (240x115x63 mm) - 52 Stück
Modulformat 52er ModF52 (290x90x52 mm) - 54 Stk.
Modulformat 40er ModF40 (290x90x40 mm) - 66 Stk.
Waalformat WF (210x100x52 mm) - 72 Stk.
Waalreichsformat WRF (210x100x63 mm) - 59 Stk.

Den genauen Bedarf für Ihr ganzes Bauvorhaben können Sie auch in unserem Mengenrechner ermitteln. Bitte beachten Sie, dass der Bedarf je nach Fugenstärke geringfügig variieren kann. Zudem ist ein Zuschlag für Bruch bzw. Verschlag einzuplanen. 

Je nach Sorte und Lochung zwischen 300 und 600 Klinker. Beim Normalformat in Normallochung z.B. sind es 416 Stück.

Das Gewicht wird maßgeblich vom Klinkerformat und von der Lochung beeinflusst. Ein Normalformat-Klinker in Normallochung z.B. wiegt 3,2 kg. Ein Klinker im Normalformat ohne Lochung wiegt 4,3 kg.

Die Palettengewichte variieren je nach Sorte und Format zwischen 1.000 kg und 1.350 kg.