Bernhard Bangs Allee

Bernhard Bangs Allee

Über dieses
Projekt

Lage: Kopenhagen, Dänemark
Objekttyp:
Architektur: MASU Planung
Foto: Kristine Autzen
| Odense | 208x50x50mm (208 x 50 x 50 mm) ca. 1200 m²
Klinker Format Verklinkerte Fläche

Durch den schmalen Innenhof des Neubaus zwischen Bernhard Bangs Allé 17 und in Richtung U-Bahn schlängelt sich ein hochwertiger Fliesenbelag. Der Hof liegt auf dem Tiefgaragenkeller der Wohnungsbaugesellschaft und eine Treppe in der Mitte des Hofes verbindet die beiden Ebenen. Der in warmen Farbtönen geflieste Gehweg führt zu den Haupteingängen und zu den intimen Wohnnischen der Farm, die von mehrjährigen Pflanzen umgeben sind.

Im schattigen Innenhof sind die Wohnnischen behutsam nach der Sonne platziert, so dass man den ganzen Tag über ein Plätzchen in der Sonne finden kann. Grüne Beete zu den Wohnungen und in der Mitte des Hofes schaffen üppige Räume und Gänge. Die Bepflanzung, die hauptsächlich aus mehrjährigen Gräsern und mit Streuseln von blühenden Stauden besteht, sorgt für jahreszeitliche Abwechslung im Garten. Zur angrenzenden Fassade hin wurden Kletterpflanzen und hängende Vogelhäuschen bepflanzt, die zur gemütlichen Atmosphäre des Hofes beitragen, und hier wurde auch eine besondere Sonnenecke an der geschützten Wand geschaffen.

In diesem Projekt
verbauter Klinker