Torhaus

Torhaus

Über dieses
Projekt

Standort: Berlin, Deutschland
Architektur: Wert-Konzept, Reinhard Müller, Berlin-Tiergarten
Auftraggeber / Bauträger: Gewerbeansiedlungsges. mbH, Berlin
Genua FU NF (240 x 71 x 115 mm)
Klinker Format

Dort, wo früher Leuchtmittel zum Glühen gebracht wurden, rauchen heute den Mitarbeitern der European Telematics Factory die Köpfe. Auf dem ehemaligen Gelände der Osram-Höfe, einem Industriestandort mit langer Tradition in Berlin-Charlottenburg, entstand mit dem Torhaus ein neuer Haupteingang zum Gewerbehof an der Helmholzstraße. Der Tradition verpflichtet, fügt sich der Neubau nahtlos in die vorhandene Industriekultur ein. Rhythmus, Materialität und Farbigkeit der benachbarten Gebäude wurden mit der Wahl des Klinkers „Genua“ aufgenommen. In mediterranem Orange-Rot mit Blau - brand leuchtet die Fassade. Die Zäsur in der Gebäudemitte, auf der einen Seite durch einen Glaskörper auf der anderen durch hervorstehende Balkone markiert, betont die Torfunktion des Hauses. Die durch Vor- und Rück - sprünge hervorgerufene Reliefstruktur in der Klinkerfassade der Durchfahrt ist zum einen gestalterisches Element und bietet zum anderen wirksamen Schutz vor Graffitis. Die unebene, farbige Fläche verhindert, dass sich Sprayer dort verewigen.

Weitere Projekte mit
diesem Stein